Kunstatelier Sonja Siems
KunstatelierSonja Siems

Aktuell

(02.10.2021)

Jippppiiiiieee!!!  :-)

 

… Mit meinen 3 eingereichten Bildern bin ich beim Open Call der InternetPlattform „next museum“ (siehe unten) in die nächste Runde gekommen!

Nun darf das Publikum bis zum 17.10. um 12 Uhr abstimmen, welche Werke bei der Ausstellung „Beziehungsstatus: Offen…“ im Zeppelin Museum in Friedrichshafen vom 17.12.2021 bis zum 24.04.2022 vor Ort ausgestellt werden sollen. 

Ich würde mich natürlich total freuen, wenn meine Bilder das Zeppelin Museum von innen kennenlernen dürften!

Also: …bitte fleißig abstimmen und gerne auch diese Info an kunstinteressierte Menschen weiterleiten! Jede(r) hat 3 Stimmen. 

Hier der Link zur Abstimmung (mit der Suchfunktion und „Siems“ kann man alle meine 3 Bilder gleichzeitig aufrufen…)

 

https://pollunit.com/polls/kunst-literatur-bodensee 

(September 2021)

"Beziehungsstatus: Offen. Kunst und Literatur am Boedensee"

Bewerbung/Open Call zu einem Ausstellungsprojetk des Zeppelinmuseums in Friedrichhafen. Hier der Web-Link zum "Nextmuseum".

 

Nachfolgend finden Sie meine drei dort eingereichten Werke mit persönlichen Gedankenschnipseln dazu.

„Die Geburt einer Idee“

(2020, Triptychon, 210 cm x 100 cm, Acryl und Ölpastell auf Leinwand)

 

Entstanden in meinen Ateliers am Bodensee und in Heidelberg. Fernbeziehung. Pendeln zwischen Heidelberg und Salem.

Ausdruck und Zukunftsvisionen eines gemeinsamen Lebens mit meinem Partner am Bodensee.

Bindeglied – ob fern, ob nah – immer wieder unser geliebtes kreatives Phantasieren, Philosophieren, Brainstorming. Stürme im Gehirn…

Inspiration.

Gedankenblasen und Gedankenblitze tauchen auf …aus dem Nichts …vernetzen sich… Unsere Liebe als Katalysator…Wir befruchten uns gegenseitig. Wir sind umhüllt von Ideen, schöpfen aus einem Füllhorn an Inspirationen…

Plötzlich „aufploppende“, strahlende Gedanken-Kokons. Wie vorbeitanzende Luftballons oder Seifenblasen. Ideen werden geboren. Kinder, die im Schutz der Beziehung wachsen und gedeihen können, ...liebevoll umsorgt und genährt.

Wenn sie ausgereift sind, werden sie z.B. als Bild auf der Leinwand oder als Kunst- und Kulturprojekt in die Welt entlassen…

„Alpenpanorama: Über- und unter’m See“

(2019/2020, Bilder-Duo, je 90 cm x 60 cm, Acryl und Ölpastell auf Leinwand)

 

Unendlich vielseitige Impressionen des Sees und der Alpen! Immer wieder neue Blickwinkel und Stimmungen. Immer wieder anders. Aber das beständig.

Während der Fernbeziehung: Ein Leben in zwei Welten. Zwischen den Welten. …In Zwischenwelten. Welten in mir. Ein Stelldichein magischer Seebewohner und sagenumwobener Bergvölker. Geheimnisvolle, weise Wesen im Innern.

Was liegt jenseits des Horizonts, …dahinter, darunter, darüber…? Mittendrin.

Alles hat sich mit der Zeit gefügt, hat sich organisch, leicht und fließend entwickelt, als ob es genau SO sein sollte, als ob der See mich einladen würde zu kommen und zu bleiben.

Nun morgens der Ausblick vom eigenen Schlafzimmer mit der Option auf ein fernes Alpenglühen am Horizont… Was für ein Geschenk!

Angekommen.

„Begegnungen mit den neuen Ichs“

(2020, Trilogie, jeweils 70 cm x 100 cm, Acryl, Ölpastell und Aquarell-Collage auf Leinwand)

 

Veränderung, Wandlung, Erneuerung. - Innen wie außen. Eine Entdeckungsreise… nicht nur an den Bodensee, sondern auch zu mir selbst…

Mich selbst noch mehr auf den Punkt bringen, neu erschaffen. Im Spiegel des Partners.

Schatten der Vergangenheit, die nochmals gehört werden wollen, um sich im Farbenspiel und Vielklang meines neuen Lebens aufzulösen…

Grins: Und just in diesem Moment schwingt in mir die Melodie des alten Ohrwurms „…Eine neue Liiiiiiebe ist wie ein neues Leeeben…Na-na-na-na-na-na…“

PS: Ich übernehme keine Haftung, falls ich den Ohrwurm nun an Sie weitergegeben haben sollte… ;-)

(August 2021)

 

Umzug von Heidelberg an den Bodensee! Ich freue mich sehr hier mitzuteilen, dass ich ab sofort ausschließlich am Bodensee im Alten Bahnhof Grasbeuren (Salem) leben und arbeiten werde!  :-)

(18.10.2020)

...heute bei meiner Ausstellungsaufsicht im Wasserschloss Bad Rappenau (Ausstellung "Neustart" mit WieArt; Fotos von Klaus Wagner). Die Ausstellung ist noch bis zum 15.11.2020 geöffnet.

(14.09.2020)

...meine nächste Ausstellungsbeteiligung in Bad Rappenau... Ich lade Sie herzlich dazu ein!

Geöffnet ist vom 20.09. bis 15.11.2020 - jeweils sonntags von 13 bis 17 Uhr. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wird es keine Vernissage-Feier geben.

Ich werde am 18. Oktober anwesend sein und Sie gerne durch die Ausstellung führen!

(14.08.2020)

Wir waren live im Radio!!!  :-)

Screenshot der SWR4-Seite

Das SWR4-Radio hat einen kurzen Bericht über den Bahnhof Grasbeuren gesendet.

Hier der Link zum Interview und zur Online-Fotostrecke (...der Bericht über unseren Atelier-Bahnhof-Salem ist im unteren Teil nach der Öchsle-Bahn zu finden).

 

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/friedrichshafen/von-bahnhof-zu-bahnhof-oechse-bahn-ochsenhausen-100.html

(08.08.2020)

Finissage im Gewächshaus!

All diese Werke haben wir von März bis August 2020 in unseren Gewächshäusern gezeigt.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und für Ihre zahlreichen Rückmeldungen.

Freuen Sie sich auf weitere Kunst- und Kulturprojekte im Bahnhof Grasbeuren! - Aktuelle Infos hierzu geben wir rechtzeitig bekannt.

 

(26.04.2020)

Aus der Galerie SiemsHoch3 hinein ins Gewächshaus! ...Heute haben wir nach einem Monat unsere Kunst-Gewächse "umgetopft" und alles "neu bepflanzt"...

Für weitere Infos klicken Sie auf die Fotos oder fahren Sie mit der Maus darüber.

Zur besseren Lesbarkeit hier Texte und Fotos des Südkurier-Artikels "Wo drei Herzen zu Hause sind" zum Download als PDF-Datei
Artikel Südkurier 22.04.2020 PDF.pdf
PDF-Dokument [803.3 KB]

(22.04.2020)

Ein Artikel im Südkurier über den Bahnhof Grasbeuren und über unsere "Kunst-Gewächse".

(28.03.2020)

Impressionen unserer sprießenden "Kunst-Gewächse" vor dem Bahnhof Grasbeuren bei Salem - Infos zur Aktion: siehe unten.

(28.03.2020)

Theater? … geschlossen.

Museum? …geschlossen.

Galerie? …geschlossen.

 

Ganz ohne Kunst geht es für uns nicht! Gute digitale Angebote gibt es in diesen besonderen Corona-Zeiten inzwischen zwar zuhauf aber es ersetzt für uns nicht den direkten Zugang zur Kunst.

Solche Gedanken waren der Anlass, wenigstens einen kleine „Ausstellung“ unter freiem Himmel zu gestalten… bis es wieder sicher ist, zu Veranstaltungen zu gehen.

 

Aktuell sprießen bei uns die „Kunst–Gewächse“  vor dem Alten Bahnhof Grasbeuren. Gut geschützt unter durchsichtigen Folie. - Wir bringen die Kunst zu den Menschen!

 

„Wir“, das sind der Theaterpädagoge und Hobbymusiker Klaus Wagner vom wARTsaal Grasbeuren (Theater, Tanz, Kunst, Kultur) und die Bildende Künstlerin Sonja Siems (Galerie SiemsHoch3).

 

Die ungewöhnliche Art und Weise der Präsentation unserer vielseitigen künstlerischen Arbeit ergibt sich durch kleine - prall mit Kunst gefüllte - Gewächshäuser aus Plastik, die wie zufällig in der Einfahrt zum Alten Bahnhof stehen.

 

In Zeiten von „Physical-Distancing“ laden wir interessierte Passanten ein, Kultur nicht nur digital abzurufen, sondern bei einer direkten Begegnung mit Originalkunstwerken zu erfahren.

Vorbeikommende Radfahrer oder Spaziergänger können sich - unter Wahrung der aktuell vorgeschriebenen physischen Distanz - den Werken nähern und sie von allen Seiten betrachten…

 

Vielleicht macht das Ganze auch Lust auf mehr? Vielleicht Lust darauf, Aktionen/Seminare im wARTsaal zu besuchen oder die Galerie SiemsHoch3 im Hauptgebäude des Alten Bahnhofs Grasbeuren zu besichtigen, wenn wir wieder öffnen dürfen…

 

Klaus Wagner und Sonja Siems

Grasbeuren im März 2020

Wichtig! Unten genannte Ausstellungen wurden aufgrund der aktuellen Corona-Situation auf unbestimmte Zeit verschoben.

(23.01.2020)

Ich freue mich auf folgende Ausstellungen mit WieArt:

  • ...ab 04. April 2020 in der Eventfabrik Heilbronn ("Kunst trifft Innovation") !!!
  • ...ab 17. Sept. 2020 in der Hebelhalle Heidelberg (in Kooperation mit dem "Unterwegstheater")

Es sind schon einige größere Bilder dazu in Arbeit...

Weitere Infos folgen!!

(22.01.2020)

Eigene Studien aus der Fortbildung "Kritzeln, Kleben, Klappen, Kokeln..." bei Friedemann Blum in der Akademie Schloss Rotenfels.

(22.11.2019)

Meine Materialexperimente bei einer Fortbildung zum Thema "Kleinplastik und Skulptur". Die Werke sind aus Balsaholz, Seife(!), Styrodur und Schwemmholz. Dozentin war Elke Hennen für die Akademie Schloss Rotenfels.

(23.06.2019)

Impressionen der heutigen Vernissage zum Thema "Hexenjagd" mit der Künstlergruppe WieArt im Wasserschloss Bad Rappenau.

...Die rothaarige Frau auf den Fotos war die heutige Hexe vom Dienst... ;-)

 

Die Ausstung ist noch an den nächsten drei Sonntagen von 11 Uhr bis 18 Uhr (und nach individueller Absprache) geöffnet.

Zur Finissage am 21.07.2019 werde ich persönlich anwesend sein.

Ich freue mich auf Sie/ auf Dich /auf Euch!

(28.04.2019)

...I very proudly present:

 

...Die Eröffnung meines ZweitAteliers in Salem am Bodensee, inklusive meiner  Privatgalerie "SiemsHoch3" (...GemäldeGalerieGrasbeuren - auf 3 Ebenen...).

 

Ab Juni 2019 kann man das Atelier und die Galerie im Alten Bahnhof Grasbeuren (Salem) nach vorheriger Terminabsprache gerne besuchen!

 

Ich werde dort in Zukunft auch wieder Kunst-Workshops anbieten.

(28.04.2019)

Bald ist die nächste Ausstellung mit meiner Künstlergruppe WieArt im Wasserschloss Bad Rappenau!

Titel:   H E X E N J A G D

Am Sonntag, den 23. Juni feiern wir die Vernissage.

Weitere Infos folgen!

(19.11.2018)

Die Ausstellung 'Hybris' war ein großer Erfolg!

Wir von WieArt hatten so viele Besucher im Alten Volksbad, dass sie teilweise warten mussten, um in eine der Kunstkabinen zu gelangen. Hier einige weitere Fotoimpressionen (mit glücklicher Künstlerin).

 

Herzlichen Dank an alle Besucher für Ihr/Euer Interesse und für die tollen Gespräche!!!

 

Auf meiner Facebook-Seite 'KunstArt Sonja Siems' gibt es auch noch Videos dazu...

(04.11.2018)

Ein- und Durchblicke zur Ausstellung "Hybris" im Alten Volksbad in Mannheim. Die Vernissage gestern hatte guten Zulauf. Es gab viele begeisterte Rückmeldungen. Die Ausstellung meiner Künstlergruppe WieArt sei sehr hochkarätig und das Ambiente des Alten Volksbades sei aufgrund seines morbiden Charmes sehr originell und inspirierend...! Herzlichen Dank an Ulrike Grimm, die dieses Projekt zum Leben erweckt hat!

(28.10.2018)

Herzliche Einladung zu meiner neuesten Projeitbeteiligung "Hybris" im der ungewöhnlichen Location "Altes Volksbad" in Mannheim.

Dazu gibt es zwei Wochen lang ein vielfältiges Rahmenprogramm.

Ich werde zur Vernissage am 03.11., sowie am 16. und 17.11.2018 anwesend sein und würde mich sehr freuen, Sie/Dich dort zu treffen! ...

Lasst uns gemeinsam in die Kunst eintauchen, in Kreativität baden...!!!

(27.07.2018)

Hier einige Impressionen meiner Werke von der gestrigen Vernissage der Aussstellung "Art-Im-Port" im PartnerPort in Walldorf (eine Gemeinschaftsausstellung mit der Künstlergruppe WieArt).

Die Ausstellung läuft noch bis Januar 2019 (siehe Einladungs-Flyer unten).

(22.07.2018)

Nachfolgend ein Link zu einem Artikel des Wochenblatts Rhein-Neckar mit Hintergrundinformationen zur Vernissage der Ausstellung "Art-Im-Port" am 26.07.2018

 

https://www.wochenblatt-reporter.de/mannheim/c-ausgehen-geniessen/art-im-port-ausstellungseroeffnung-am-26-juli-19-uhr_a13991 

(29.04.2018)

Foto- und PresseSchnipsel zur Ausstellung „von Sinnen“ im Wasserschloss Bad Rappenau...

(März/April 2018)

Herzliche Einladung zu meiner nächsten Ausstellungsbeteiligung!!

(Oktober 2017)

Auswahl einiger meiner Skizzen und Impressionen aus einem Workshop mit Allyson und Alex Grey, Oktober 2017 in Basel. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sonja Siems